Impressum

Angaben gemäß §5 TMG:

Tischlerei DreamWood GmbH

Zum Hämelerwald 21
31275 Lehrte-Arpke

Vertreten durch den Geschäftsführer:
Martin Kittelmann

Handelsregister: HRB 2050763
Registergericht: Amtsgericht Hildesheim

Kontakt

Telefon: 05175 930 99 26

E-Mail: mail@dreamwood.info

Umsatzsteuer

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer

gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz: DE298653361

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Cornelia Kittelmann

Zum Hämelerwald 21

31275 Lehrte-Arpke

 

Streitschlichtung
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit:

https://ec.europa.eu/consumers/odr.

Unsere E-Mail-Adresse finden Sie oben im Impressum. Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

 

Haftungsausschluss (Disclaimer)

 

1. Contents of the website

The contents of this website were written with due diligence and by the author’s best knowledge. We can be held liable only by general laws, especially for our own contents acc. § 7 TMG (German law on tele-media) and for external contents acc. §§ 8 – 10 TMG. As a Provider of tele-media we can be held liable for external contents only once we have knowledge of a concrete infringement of law. We reserve the right to change or delete contents of this webpage which are not subject to any contractual obligation.

2. Links on external Websites

Contents of external websites on which we are linking direct or indirect (through „hyperlinks“ or „deeplinks“) are beyond our responsibility and are not adopted as our own content. When the links were published, we didn’t have knowledge of any illegal activities or contents on these websites. Since we do not have any control on the contents of these websites, we distance ourselves from all contents of all linked websites, which were updated after the setting of the links. For all contents and especially damages, resulting of the use of the linked websites, only the provider of these linked websites can be held liable. If we receive knowledge of illegal contents on these linked websites, we will delete the according links.

3. Intellectual property rights

All content of this website, especially texts, pictures, images, graphical presentations, music, trademarks, brands and so forth, are subject to copyright laws. The use, reproduction and so on are subject to the individual rights of the respective owner of the copyright or administrator of these rights. If you want to use such content, please let us know and we will establish contact with the respective owner/administrator.

Privacy Policy

Personal data (usually referred to just as "data" below) will only be processed by us to the extent necessary and for the purpose of providing a functional and user-friendly website, including its contents, and the services offered there.

Per Art. 4 No. 1 of Regulation (EU) 2016/679, i.e. the General Data Protection Regulation (hereinafter referred to as the "GDPR"), "processing" refers to any operation or set of operations such as collection, recording, organization, structuring, storage, adaptation, alteration, retrieval, consultation, use, disclosure by transmission, dissemination, or otherwise making available, alignment, or combination, restriction, erasure, or destruction performed on personal data, whether by automated means or not.

The following privacy policy is intended to inform you in particular about the type, scope, purpose, duration, and legal basis for the processing of such data either under our own control or in conjunction with others. We also inform you below about the third-party components we use to optimize our website and improve the user experience which may result in said third parties also processing data they collect and control.

Our privacy policy is structured as follows:

I. Information about us as controllers of your data
II. The rights of users and data subjects
III. Information about the data processing

I. Information about us as controllers of your data

The party responsible for this website (the "controller") for purposes of data protection law is:

Tischlerei DreamWood GmbH
Zum Hämeler Wald 21
31275 Lehrte-Arpke
Germany

Telephone: +49(0)5175 9309926
Email: mail@dreamwood.info

II. The rights of users and data subjects

With regard to the data processing to be described in more detail below, users and data subjects have the right

  • to confirmation of whether data concerning them is being processed, information about the data being processed, further information about the nature of the data processing, and copies of the data (cf. also Art. 15 GDPR);

  • to correct or complete incorrect or incomplete data (cf. also Art. 16 GDPR);

  • to the immediate deletion of data concerning them (cf. also Art. 17 DSGVO), or, alternatively, if further processing is necessary as stipulated in Art. 17 Para. 3 GDPR, to restrict said processing per Art. 18 GDPR;

  • to receive copies of the data concerning them and/or provided by them and to have the same transmitted to other providers/controllers (cf. also Art. 20 GDPR);

  • to file complaints with the supervisory authority if they believe that data concerning them is being processed by the controller in breach of data protection provisions (see also Art. 77 GDPR).

In addition, the controller is obliged to inform all recipients to whom it discloses data of any such corrections, deletions, or restrictions placed on processing the same per Art. 16, 17 Para. 1, 18 GDPR. However, this obligation does not apply if such notification is impossible or involves a disproportionate effort. Nevertheless, users have a right to information about these recipients.

Likewise, under Art. 21 GDPR, users and data subjects have the right to object to the controller's future processing of their data pursuant to Art. 6 Para. 1 lit. f) GDPR. In particular, an objection to data processing for the purpose of direct advertising is permissible.

III. Information about the data processing

Your data processed when using our website will be deleted or blocked as soon as the purpose for its storage ceases to apply, provided the deletion of the same is not in breach of any statutory storage obligations or unless otherwise stipulated below.

Contact

If you contact us via email or the contact form, the data you provide will be used for the purpose of processing your request. We must have this data in order to process and answer your inquiry; otherwise we will not be able to answer it in full or at all.

The legal basis for this data processing is Art. 6 Para. 1 lit. b) GDPR.

Your data will be deleted once we have fully answered your inquiry and there is no further legal obligation to store your data, such as if an order or contract resulted therefrom.

Google Maps

This site uses the mapping service Google Maps via an API. Provider is Google Inc., 1600 Amphitheater Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

To use the features of Google Maps, it is necessary to save your IP address. This information is usually transmitted to and stored on a Google server in the United States. The provider of this site has no influence on this data transfer.

The use of Google Maps is for the sake of an attractive presentation of our online offers and an easy findability of the places we have indicated on the website. This constitutes a legitimate interest within the meaning of Art. 6 para. 1 lit. f DSGVO. More information on how user data are dealt with can be found in the Google Privacy Policy: https://policies.google.com/privacy?hl=en.

Google Analytics

We use Google Analytics on our website. This is a web analytics service provided by Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043 (hereinafter: Google).

Through certification according to the EU-US Privacy Shield

https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active

Google guarantees that it will follow the EU's data protection regulations when processing data in the United States.

The Google Analytics service is used to analyze how our website is used. The legal basis is Art. 6 Para. 1 lit. f) GDPR. Our legitimate interest lies in the analysis, optimization, and economic operation of our site.

Usage and user-related information, such as IP address, place, time, or frequency of your visits to our website will be transmitted to a Google server in the United States and stored there. However, we use Google Analytics with the so-called anonymization function, whereby Google truncates the IP address within the EU or the EEA before it is transmitted to the US.

The data collected in this way is in turn used by Google to provide us with an evaluation of visits to our website and what visitors do once there. This data can also be used to provide other services related to the use of our website and of the internet in general.

Google states that it will not connect your IP address to other data. In addition, Google provides further information with regard to its data protection practices at

https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/partners,

including options you can exercise to prevent such use of your data.

In addition, Google offers an opt-out add-on at

https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=en

in addition with further information. This add-on can be installed on the most popular browsers and offers you further control over the data that Google collects when you visit our website. The add-on informs Google Analytics' JavaScript (ga.js) that no information about the website visit should be transmitted to Google Analytics. However, this does not prevent information from being transmitted to us or to other web analytics services we may use as detailed herein.

Model Data Protection Statement for Anwaltskanzlei Weiß & Partner

The disclaimer for websites was written by the law office of Viola Lachenmann, http://www.kanzlei-lachenmann.de/.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

 

Der Vertrag kommt zwischen der Firma

 

Tischlerei Dreamwood GmbH

vertreten durch Martin Kittelmann (Geschäftsführer)

Zum Hämeler Wald 21

31275 Lehrte-Arpke


(nachfolgend: „Anbieter“)

 

und


dem Käufer


(nachfolgend: „Kunde“)

 

zustande.

 

 

 

§ 1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

(1) Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Anbieter und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Anbieter stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

(2) Der Kunde ist Verbraucher im Sinne von § 13 BGB, soweit der Zweck der georderten Lieferungen und Leistungen nicht überwiegend seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Dagegen ist Unternehmer gemäß § 14 BGB jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrags in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

 

§ 2 Vertragsschluss

(1) Der Vertrag über ein Tiny House, Modulhaus oder einen Camperausbau kommt zustande, wenn der Kunde das schriftliche Angebot angenommen hat, der Anbieter den Auftrag schriftlich bestätigt hat und die vereinbarte Anzahlung auf den Kaufpreis beim Anbieter eingegangen ist.

(2) Der Vertragsschluss erfolgt in deutscher Sprache. Der Vertrags- und Angebotstext wird unter Wahrung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen gespeichert.

 

§ 3 Ausschluss des Widerrufsrechtes, Rücktritt

(1) Das Widerrufsrecht des Vertrages ist bei der Beauftragung zur Herstellung eines Tiny Houses, Modulhauses oder eines Camperausbaus ist nach § 312g Abs. 2 Nr. 1 BGB gesetzlich ausgeschlossen, da es sich hierbei um nicht vorgefertigte Produkte handelt, die auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten sind.

(2) Im Falle eines einvernehmlichen Rücktritts des Kunden vom Vertrag werden alle bisherigen Leistungen des Anbieters verrechnet. Zusätzlich schuldet der Kunde dem Anbieter eine Stornogebühr in Höhe 30 % des noch nicht verrechneten Auftragsvolumens. Die Stornogebühren entfallen, wenn der Rücktritt durch den Anbieter verschuldet ist.

 

§ 4 Leistungen des Anbieters

(1) Der Anbieter schuldet die im letzten Angebot und der Auftragsbestätigung vereinbarten Leistungen.

(2) Sofern der Kunde nach Vertragsschluss zusätzliche Leistungen wünscht, gehen die Mehrkosten zu seinen Lasten. Der Anbieter ist berechtigt die Ausführung von Zusatzleistungen abzulehnen, wenn diese einen unverhältnismäßigen Aufwand darstellen.

(3) Technische Angaben des Anbieters wie Maße, Gewichte und Beschreibungen stellen lediglich ungefähre Angaben dar. Der Anbieter behält sich technische und gestalterische Änderungen auch während der Herstellungsphase vor, soweit diese die Erscheinungsmerkmale und den vereinbarten Nutzen der Ware nicht wesentlich beeinträchtigen. Der Anbieter benachrichtigt den Kunden über etwaige Änderungen. Unwesentliche Änderungen berechtigen den Kunden nicht zum Rücktritt vom Vertrag oder zur Kaufpreisminderung.

(4) Der Anbieter ist auch ohne Zustimmung des Kunden berechtigt, Subunternehmer mit der Erfüllung von Vertragsleistungen zu beauftragen.

 

§ 5 Lieferzeiten und Überschreitung

(1) Die Lieferzeit wird in der Auftragsbestätigung möglichst genau benannt, ein exakter Liefertermin kann in der Regel jedoch nicht angegeben werden, da es sich um die Herstellung von individuellen Werken handelt. Durch unvorhersehbare Ereignisse wie z.B. höhere Gewalt, Ausstände, Lieferverzögerungen von Zulieferern, Naturkatastrophen, behördliche Maßnahmen, Kriege und Unfälle können Lieferverzögerungen entstehen. Eine solche Verzögerung berechtigt den Kunden nicht zum Rücktritt vom Vertrag, zur Minderung des Kaufpreises oder zur Forderung von Schadensersatz wegen Nichterfüllung.

(2) Änderungswünsche des Kunden verlängern die Lieferzeit um einen angemessenen Zeitraum.

(3) Der Käufer ist verpflichtet im Falle von Lieferverzögerung angemessene Nachfristen zu gewähren. Verschuldet der Anbieter eine Lieferverzögerung oder Nichterfüllung nach angemessenen Nachfristen lediglich leicht fahrlässig, beschränkt sich der Schadensersatzanspruch des Käufers auf Mehraufwendungen für Deckungskauf oder Ersatzvornahme. Gegenüber Unternehmen wird die Haftung vorbehaltlich § 12 ausgeschlossen.

 

§ 6 Eigentumsvorbehalt

(1) Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben die gelieferten Waren im Eigentum des Anbieters.

(2) Der Anbieter behält sich gegenüber Unternehmern bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung das Eigentum an der gelieferten Ware vor.

(3) Der Kunde ist zur Weiterveräußerung der Vorbehaltsware im ordnungsgemäßen Geschäftsbetrieb berechtigt, sofern er Unternehmer ist und eine schriftliche Zustimmung des Anbieters vorliegt. Alle hieraus entstehenden Forderungen gegen Dritte tritt der Kunde in Höhe des vollständigen Rechnungswertes vorzeitig an den Anbieter ab. Die Verarbeitung der Ware hat auf die Wirksamkeit der Abtretung keinen Einfluss. Der Kunde bleibt jedoch zur Einziehung seiner Forderungen auch nach der Abtretung ermächtigt, ohne dass die Befugnis des Anbieters zur Einziehung der Forderungen davon berührt wird. Der Anbieter sieht von einer Einziehung der Forderungen ab, solange kein Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt ist, und/oder der Kunde seine Zahlungsverpflichtungen dem Anbieter abschlagsfrei erfüllt, und/oder nicht in Zahlungsverzug gerät.

 

§ 7 Urheberrechte

(1) Sämtliche Urheberrechte an dem Kunden zur Verfügung gestellten Skizzen, Plänen, Bildern, Zeichnungen und sonstigen Materialien verbleiben beim Anbieter.

(2) Dem Kunden ist es untersagt die o.g. Inhalte ohne vorherige Zustimmung des Anbieters zu bearbeiten, vervielfältigen oder Dritten zu überlassen.

 

§ 8 Preise und Transport

(1) Alle Preise, die in den Angeboten und auf der Webseite des Anbieters angegeben sind, verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Steuern, soweit nicht anders ausgewiesen. Verbindlich ist nur der in der Auftragsbestätigung des Anbieters genannte Preis. Etwaige Kosten für Zoll und Einfuhrgenehmigungen gehen zu Lasten des Kunden.

(2) Der Kunde trägt die Speditionskosten, sofern eine Lieferung und keine Selbstabholung vereinbart ist.

(3) Der Transport der Ware erfolgt per Spedition. Das Transportrisiko trägt der Anbieter nur, wenn der Kunde Verbraucher ist. Sofern der Kunde das Transportunternehmen selbst beauftragt, trägt der Anbieter kein Transportrisiko.

(4) Bei Anlieferung beziehen sich die Transportkosten auf die Anlieferung bis zur Bordsteinkante der Anlieferadresse in Deutschland, die mit einem Sattelschlepper mit 12 m Aufliegetrailer erreichbar sein muss. Bei erschwerten Anlieferbedingungen, wie z.B. in abgelegenen Bergdörfern oder auf Inseln können Mehrkosten entstehen.

(5) Es obliegt der Verantwortung des Kunden, dass bei Anlieferung eines Hauses die örtlichen Gegebenheiten eine Anlieferung ermöglichen. Für etwaige Genehmigungen ist der Kunde verantwortlich.

 

§ 9 Zahlungsmodalitäten

(1) Der Kunde schuldet eine Anzahlung in Höhe von 60% des vereinbarten Auftragsvolumens. Erst mit Eingang der abschlagsfreien Anzahlung kommt der Vertrag zustande.

(2) Bei einem Camperausbau sind die restlichen 40% des Auftragsvolumens mit vollständiger Erfüllung der vertraglich geschuldeten Leistungen fällig (Abnahme des Werkes).

(3) Bei einem Tiny House oder Modulhaus teilt sich die Restzahlung in zwei Raten auf. 20% des Auftragsvolumens sind innerhalb von 7 Tagen nach Anzeige der Fertigstellung des Rohbaus des Hauses fällig. Weitere 20% des Auftragsvolumens sind mit vollständiger Fertigstellung des Hauses und vor Abtransport aus der Werkstatt des Anbieters fällig. Sofern seine Herstellungsphase einen unvorhersehbaren Mehraufwand erfordert, ist der Anbieter auch vor Fälligkeit der zweiten und dritten Teilzahlung berechtigt, eine erneute Anzahlung in angemessener Höhe vom Kunden zu verlangen. 

(4) Die dem Kunden mitgeteilten Kosten für die Durchführung eines Beratungsgesprächs oder die Erstellung einer Planung sind vom Kunden auch dann zu tragen, wenn der Hauptvertrag im Sinne von § 2 nicht zustande kommt.

(5) Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Kunde bereits durch Versäumung des Termins in Verzug. In diesem Fall hat er dem Anbieter für das Jahr Verzugszinsen i.H.v 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu zahlen. Ist der Kunde Unternehmer, so belaufen sich die Verzugszinsen auf 9 Prozentpunkte über dem Basiszinssatz.

(6) Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch den Anbieter nicht aus.

(7) Die Aufrechnung gegenüber dem Anbieter steht dem Kunden nur zu, wenn dessen Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von dem Anbieter anerkannt sind. Ein Zurückbehaltungsrecht darf der Kunde nur insoweit ausüben, als der Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

(8) Der Anbieter behält sich das Recht zum Rücktritt vom Vertrag vor, wenn der Kunde mit Zahlungen in Verzug gerät.

 

§ 10 Sachmängelgewährleistung

(1) Der Anbieter haftet für Sachmängel nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere §§ 434 ff. BGB. Gegenüber Unternehmern beträgt die Gewährleistungsfrist auf vom Anbieter gelieferte Sachen 12 Monate.

(2) Ist der Kunde Unternehmer, sind zwecks Erhaltung von Mängelansprüchen des Kunden Mängel dem Anbieter unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von zwei Wochen nach Lieferung schriftlich mitzuteilen. Die mangelhaften Gegenstände sind in dem Zustand, in dem sie sich im Zeitpunkt der Feststellung des Mangels befinden, zur Besichtigung durch den Anbieter bereit zu halten.

(3) Unwesentliche, zumutbare Abweichungen in den Abmessungen und Ausführungen – insbesondere bei Nachbestellungen – berechtigen nicht zu Beanstandungen, es sein denn, dass die absolute Einhaltung ausdrücklich vereinbart worden ist. Produktabbildungen können vom Aussehen der gelieferten Produkte abweichen. Insbesondere kann es nach Erneuerungen im Sortiment der Hersteller zu Veränderungen im Aussehen und in der Ausstattung der Produkte kommen. Mängelansprüche bestehen nicht, sofern die Veränderungen für den Kunden zumutbar sind.

(4) Der Kunde erkennt an, dass Holz ein Produkt der Natur ist und Verzug, Rissbildung sowie Farbveränderungen durch Umwelteinflüsse entstehen können und daher von der Gewährleistung ausgeschlossen sind. Der Anbieter versichert jedoch sein Möglichstes zu tun, um solchen Einwirkungen vorzubeugen.

(5) Die Gewährleistung des Anbieters gegenüber dem Käufer kann bei unsachgemäßem Gebrauch, Überlastung, unsachgemäßer Aufstellung, durch den Einbau von fremden Bauteilen, wenn dadurch Schäden entstehen, außergewöhnlicher Beanspruchung und natürlichem Verschleiß erlöschen.

 

§ 11 Garantie

(1) Der Anbieter gewährt dem Kunden bei der Aufstellung von Tiny Houses und Modulhäusern eine Garantie von 5 Jahren. Die Garantie auf Camperausbauten beträgt 3 Jahre.

(2) Die Garantie bezieht sich nicht auf Einbaugeräte von Drittherstellern (z.B. Küchengeräte und Armaturen) sowie die gewöhnliche Abnutzung.

(3) Die Garantie erlischt, wenn der Kunde Umbauten vornimmt oder unsachgemäß auf das Produkt einwirkt. Eine Garantie wird ferner ausgeschlossen, wenn der Kunde das Produkt selbst aufbaut oder von Dritten aufbauen lässt.

 

§ 12 Haftung

(1) Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.

(2) Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Anbieter nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

(3) Die Einschränkungen der Abs. 1 und 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

(4) Die sich aus Abs. 1 und 2 ergebenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht, soweit der Anbieter den Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Sache übernommen hat. Das gleiche gilt, soweit der Anbieter und der Kunde eine Vereinbarung über die Beschaffenheit der Sache getroffen haben. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

 

 

§ 13 Besondere Bedingungen für die Aufstellung von Häusern

Soweit der Kunde den Anbieter mit der Aufstellung eines Tiny Houses oder Modulhauses beauftragt, gelten folgende besondere Aufstellungsbedingungen:

(1) Abladung & Zufahrt: Der Tieflader weist eine Länge von 23m auf. Das Tiny House wird aus diesem Grund das letzte Stück zumeist auf eigener Achse gezogen. Der Kunde hat sicherzustellen, dass eine problemlose Entladung und die weitere Zufahrt aufgrund der örtlichen Gegebenheiten möglich sind. Der Anbieter empfiehlt hierbei eine ebene Fläche mit min. 30m Länge. Die Aufstellung eines Modulhauses erfordert einen Kran, die Aufstellung eines Tiny Houses je nach örtlichen Gegebenheiten ein Zugfahrzeug oder einen Kran. Die Organisation eines geeigneten Zugfahrzeuges oder Krans obliegt dem Kunden, soweit nicht anders mit dem Anbieter vereinbart. Der Anbieter weist darauf hin, dass kritische Stellen vom Kunden im Vorfeld anhand von Bildmaterial mit dem Anbieter zu besprechen sind.

(2) Aufstellung & Aufbocken: Die optimale Langlebigkeit des Tiny Houses ist nur dann gewährleistet, wenn dieses waagerecht steht, sodass sich das Holz und der Trailerrahmen nicht verziehen. Erforderlich hierfür ist ein fester Untergrund (Streifenfundamente, Punktfundamente, Schraubfundamente, verdichteter Schotter oder ein anderer geeigneter Untergrund). Konkrete Maßnahmen zur Vorbereitung des Bodens obliegen dem Kunden, sind jedoch zuvor mit dem Anbieter abzustimmen. Der Kunde stellt die erforderlichen Materialien zum Aufbocken zur Verfügung.

Der Anbieter weist ausdrücklich darauf hin, dass bei unsachgemäßer Aufstellung Schäden am Haus entstehen können. Daraus resultierende Garantie- und Gewährleistungsansprüche werden durch den Anbieter ausgeschlossen, soweit diese durch den Kunden verschuldet sind.

(3) Zuleitung Strom & Wasser: Der Kunde hat eine fachgerechte und frostsichere Verlegung von externen Strom- und Wasserleitungen bis zum Tiny House sicherzustellen. Soweit hierfür zuvor nicht vereinbarte Arbeiten des Anbieters erforderlich sind, rechnet der Anbieter dies nach tatsächlichem Stundenaufwand ab, worunter auch Anfahrtszeit- und kosten fallen (52 EUR inkl. MwSt. / Stunde).

Im Hinblick auf eine Photovoltaik-Anlage hat der Kunde darauf zu achten, dass die Stromzuleitung eine stabile 230 Volt Spannung liefert. Für die Wasserzuleitung empfiehlt der Anbieter einen Druck von 1 - 3 Bar, wobei die Zuleitung für den Anschluss mit einem Sperrhahn abgedreht werden können soll. Sofern der Druck abweicht, benachrichtigt der Kunde den Anbieter im Vorfeld, damit entsprechende Maßnahmen (z.B. ein Druckminderer) ergriffen werden können.

(4) Mehrkosten, die aufgrund des Nichtbefolgens der Abs. 1 bis 3 entstehen, hat der Kunde zu tragen. Etwaige Genehmigungen sind vom Kunden einzuholen. Der Kunde stellt den Anbieter von jeglichen Ansprüchen Dritter (insbesondere behördliche Bußgelder) diesbezüglich frei.

 

§ 14 Datenschutz

(1) Der Kunde ist mit der Speicherung persönlicher Daten im Rahmen der Geschäftsbeziehung mit dem Anbieter, unter Beachtung der Datenschutzgesetze, insbesondere dem BDSG und der DSGVO einverstanden. Eine Weitergabe von Daten an Dritte erfolgt nicht, soweit dies nicht zur Durchführung des Vertrages erforderlich ist.

(2) Soweit der Kunde die Daten von Dritten übermittelt, versichert dieser, dass er eine Einwilligung vom Dritten eingeholt hat und stellt den Anbieter von jeglichen Ansprüchen diesbezüglich frei.

(3) Die Rechte des Kunden bzw. des von der Datenverarbeitung Betroffenen ergeben sich dabei im Einzelnen insbesondere aus den folgenden Normen der DSGVO:

  • Artikel 7 Abs. 3 – Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

  • Artikel 15 – Auskunftsrecht der betroffenen Person, Recht auf Bestätigung und Zurverfügungstellung einer Kopie der personenbezogenen Daten

  • Artikel 16 – Recht auf Berichtigung

  • Artikel 17 – Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“)

  • Artikel 18 – Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

  • Artikel 20 – Recht auf Datenübertragbarkeit

  • Artikel 21 – Widerspruchsrecht

  • Artikel 22 – Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden

  • Artikel 77 – Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

(4) Zur Ausübung der Rechte, wird der Kunde bzw. der Betroffene gebeten sich per E-Mail an den Anbieter oder bei Beschwerde an die zuständige Aufsichtsbehörde zu wenden.

(5) Der Anbieter versichert angemessene technisch-organisatorische Maßnahmen getroffen zu haben, um die Sicherheit von personenbezogenen Daten zu gewährleisten und das Risiko für die betroffenen Personen zu reduzieren.

 

§ 15 Streitschlichtung

(1) Die Plattform der EU zur außergerichtlichen Online-Streitbeilegung ist unter folgender Internetadresse erreichbar:

https://ec.europa.eu/consumers/odr/

(2) Der Anbieter ist weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

 

§ 16 Schlussbestimmungen

(1) Auf Verträge zwischen dem Anbieter und den Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Die gesetzlichen Vorschriften zur Beschränkung der Rechtswahl und zur Anwendbarkeit zwingender Vorschriften insbes. des Staates, in dem der Kunde als Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberührt.

(2) Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Sitz des Anbieters in Lehrte-Arpke.

(3) Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.


Stand: 11.10.2018

 
 
 
Tel: +49 5175 9849011  Lehrte
Jetzt einen Beratungstermin vereinbaren!

Dream. Think. Make

© DreamWood

  • Facebook Clean
  • White Instagram Icon
  • Weiß Pinterest Icon